Gewinnen Sie einen ersten Eindruck davon, was Mirage 3.0 zu bieten hat.

 

1. Unterstützung der Canon iPF Drucker
2. Unterstützung Adobe® CC und Lightroom 5
3. Nachträgliches Hinzufügen von Dateien
4.  Zusätzliche Erweiterung: Mirage Job-Archiv 
5. Neue Farbmanagement Funktionen Applikationen
6. Gleichzeitiges Arbeiten aus verschiedenen Adobe 
7. Logo einfügen (überlagern)
8. PROOF-Erweiterung: Individuelles Logo im Medienkeil
9. Verbesserte Übersicht der Dokumentenliste
10.Zusätzlicher Menüpunkt "Druckauftragsverwaltung"
11. Kein automatisches Beenden von Mirage
12. Mirage Production Edition: Neuer Menüpunkt Tintenauftragsanpassung
13. Sie möchten mehr erfahren?

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

1) Unterstüzung der Canon iPF Drucker
 
Mit der Einführung der neuesten Mirage Version werden auch aktuelle Drucker der 5, 6, 8 & 12 FarbiPF Modelle aus dem Hause Canon unterstützt. Die beiden Mirage Versionen "Mirage Master Edition Canon" sowie "Mirage Canon Edition iPF 8&12 Color" können ab sofort bestellt werden. Wenn Sie neben einem Epson Drucker bereits einen Drucker aus dem Hause Canon einsetzen, dann halten wir kostengünstige Updates für Sie bereit. Schauen Sie einfach auf unsere Webseite oder sprechen Sie Ihren Fachhändler an.
tl_files/dinax/Website 3.0/03 Neue Features New Features/Canon_logo.png

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

2) Unterstützung Adobe CC und Lightroom 5

 

Mirage 3 unterstützt ab sofort Adobe® Photoshop® CC, InDesign® CC und Illustrator® CC. Mit Mirage 3.1 bieten wir ebenfalls ein Lightroom 5 Plug-In an.

tl_files/dinax/Website 3.0/03 Neue Features New Features/ADOBE_CC_70px_plus_Lr.png

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

3) Nachträgliches Hinzufügen von Dateien

 

Dateien hinzufügen

Mirage bietet die Möglichkeit, JPEG, TIFF oder PDF Dateien hinzuzufügen ohne den Druckdialog vorher schließen zu müssen. Nutzen Sie hierfür die Schaltfläche "Dateien hinzufügen" oder ziehen Sie Dateien einfach per Drag´n´Drop in den Vorschaubereich von Mirage.

Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie Mirage als Plug-in aus einer Adobe Anwendung gestartet haben, oder die Mirage Stand-Alone verwenden. Nutzen Sie diese neue Funktion, um beispielsweise "leere" Flächen optimal zu füllen und somit Papier zu sparen.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

4) Zusätzliche Erweiterung: Mirage Job Archive

 

HINWEIS: Die Mirage Job Archivierung ist nur verfügbar, wenn Sie eine gültige Lizenz für diese Erweiterung besitzen / einsetzen!
Das neue Mirage Job Archiv ist ein mächtiges Werkzeug. Sie können Druckaufträge archivieren und diese bei Bedarf unverändert erneut drucken, ohne die im Druckjob enthaltenen Daten erneut öffnen zu müssen.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

 

5) Neue Farbmanagement Funktionen

 

 
Es kommt vor, dass Dateien ohne Farbmanagement (fehlendes ICC Profil) geöffnet werden müssen. Mirage 3.0 weist Sie beim Öffnen einer solchen Datei auf das Problem hin und bietet die Möglichkeit diesen Dateien beim Öffnen ein ICC Profil zuzuweisen.
 

Für weitere Informationen laden Sie bitte unsere Was ist neu in 3.0 Broschüre herunter.

Profil hinzufuegen

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

6) Gleichzeitiges Arbeiten aus verschiedenen Adobe® Applikationen

 

Drucken mit Mirage wird jetzt noch viel einfacher! Mirage 3.0 ermöglicht Ihnen Dateien aus verschiedenen Adobe® Programmen, wie z.B. InDesign®, Illustrator® oder Photoshop®, nacheinander in einen Mirage Druckauftrag zu übergeben.
Wie bereits in 3) beschrieben, können Sie zusätzlich noch weitere Dateien hinzufügen. Das ist ideal um den Bedruckstoff optimal auszunutzen.
Adobe Applikationen
Alle Plug-ins und die "Mirage Stand-Alone" Applikation bilden nun eine starke Einheit, in der alle Bilder / Dokumente zusammenkommen. Aktive Verbindungen zu den Mirage Plug-ins in Adobe® Programmen können durch "Klicken" auf das jeweilige Verbindungssymbol (unten Links im Mirage Hauptfenster) jederzeit getrennt werden. Klicken Sie bspw. auf das Photoshop® Symbol, so werden aus Mirage alle Bilder, die durch das Photoshop® Plug-in in Mirage geöffnet sind, einfach entfernt.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

 

7) Logo einfügen (überlagern)

 

Ab sofort können Sie die zu druckenden Dateien durch Ihr Logo ergänzen. Die Funktion "Logo überlagern" erspart Ihnen die Zeit und Mühe, jedes Bilde in einem externen Bildbearbeitungsprogramm manuell mit einem Logo zu versehen.

tl_files/dinax/Website 3.0/03 Neue Features New Features/Deutsch/Bilder mit Schatten/Logo_neu.png

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

8) PROOF Erweiterung: Individuelles Logo im Medienkeil

 

Proof
 
HINWEIS: Die Mirage PROOF-Erweiterung ist ein optionales Zusatzmodul! und nur verfügbar, wenn Sie eine gültige Lizenz für diese Erweiterung besitzen / einsetzen!
Alternativ zum voreingestellten Standard Proof Logo bietet die neue Mirage Version Ihnen die Möglichkeit, ein eigenes, individuelles Logo neben den Medienkeil zu drucken.

 

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

Das Dokumentefenster

9) Verbesserte Übersicht der Dokumentenfenster

 

Die Übersichtlichkeit im Dokumentenfenster wurde den neuen Möglichkeiten in Mirage  angepasst.
Mit einem einfachen Blick können Sie erfassen, aus welcher Anwendung / welchem Plug-in die Bilder bzw. Dateien an Mirage übergeben wurden.
In der rechten Abbildung sehen Sie die strukturierte Darstellung von Dateien aus unterschiedlichen Applikationen (Photoshop Dokumente, Illustrator Zeichenflächen und Seiten aus InDesign).

Für eine größere Ansicht, klicken Sie bitte auf das Bild.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

10) Zusätzlicher Menüpunkt "Druckauftragsverwaltung"

 

Mirage ermöglicht seit längerem Druckaufträge pausiert zu starten. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn vor dem tatsächlichen Start des Drucks noch Änderungen am Drucker, wie zum Beispiel das Einlegen des richtigen Bedruckstoffes, vorgenommen werden müssen. Auch wenn mehrere Anwender auf einen Drucker zugreifen, können Aufträge von einem Benutzer priorisiert werden, indem andere Benutzer Ihre Aufträge pausiert starten.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

11) Kein automatisches Beenden von Mirage

 

Der Druckdialog schließt sich jetzt nicht mehr automatisch, nachdem ein Druckauftrag ausgeführt wurde. Diese neue Funktion ermöglicht Ihnen somit, den Auftrag nochmals mit gleichen oder geänderten Einstellungen zu drucken.

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

12) Mirage Production Edition: Neuer Menüpunkt "Tintenauftragsanpassung"

 

Diese Einstellungen sind nur für die Epson Solvent Drucker der SureColor Serie SC-30xxx, 50xxx, 70xxx verfügbar!
Mit der Mirage Production Edition 3.0 ist es jetzt auch möglich, die Tintenauftragsanpassung für jeden Druckauftrag individuell und für jede Druckfarbe einzeln anzupassen, ohne dafür in die erweiterten Einstellungen der  Medienvoreinstellungen wechseln zu müssen.

HINWEIS: Die in dieser Schnelleinstellung vorgenommenen Änderungen werden nicht permanent gespeichert! Nachdem der Mirage Druckdialog geschlossen und erneut aufgerufen wurde, werden die im Menü "Einstellungen..." / Reiter "Benutzerdefinierte Medien" / Ihr Medium / "Erweiterte Einstellung" voreingestellten Werte wieder verwendet!

 

 

tl_files/dinax/Website 3.0/00 Hintergrund und Layout/Zwischenteil.png

 

Sie möchten mehr erfahren?

 

Werfen Sie einen Blick auf unsere Mirage Benutzeroberfläche und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck davon, wie einfach es ist mit Mirage zu arbeiten.

Zur Mirage Benutzeroberfläche